Momente, die das Leben schreiben

Unser Leben wird geprägt durch die verschiedensten Eindrücke und Erlebnisse, Gefühle, Menschen und Umfelder. Aus all diesen Wahrnehmungen ergibt sich eine Komposition, eine Situation, die sich sehr positiv, aber auch negativ auf uns auswirken kann. Je nach Zusammenstellung der einzelnen Komponenten, kann sich ein unterschiedliches Ereignis zutragen, ähnlich wie bei einem Kochrezept. Wir wissen was uns schmeckt und bekannte Gerichte kochen wir gerne wieder, so, wie wir uns gerne wieder in die Nähe unserer besten Freunde begeben. Einfach, weil wir sie brauchen, uns wohlfühlen und das Gefühl haben, wir selbst zu sein.
Doch was, wenn wir wissen, dass diese Nähe, die fast täglichen Treffen und die für uns so wichtigen – und mehr oder weniger tiefsinnigen- Unterhaltungen für eine längere Zeit wegfallen könnten?
Manchmal braucht man einfach diese Nächte, in denen man mit der besten Freundin völlig verheult von einem Liebesfilm im Kino nach Hause läuft und das restliche Popcorn wie eine entspannende Dusche über einen rieseln lässt. Manchmal braucht man einfach diese Abende, an denen man stundenlang am Straßenrand sitzt und die vielen Menschen und Autos beobachtet. Und manchmal reichen ein paar Smarties auf der Straße, um das Leben spaßiger und bunter zu gestalten. Es sind die kleinen Dinge, die kleinen Insider, die für uns persönlich eine so wichtige Bedeutung haben.
Was also, wenn diese Momente plötzlich vorbei sein könnten, weil nun jede ihr eigenes Leben gehen und leben wird?
Floskeln wie „wir werden uns auf jeden Fall besuchen“ und “ wir sind anders, wir bleiben für immer in Kontakt“ sind bekannt. Doch wissen wir in unserem Inneren nicht längst, so schmerzhaft die Wahrheit auch sein kann, dass alles anders wird? Anfangs werden vielleicht noch regelmäßige Treffen und Telefonate geplant, doch die Entfernung macht es einfach nicht leicht, diese auch umzusetzen. Zudem kommen viele neue Menschen in unsere Leben, Menschen, die neue beste Freundinnen werden könnten.
Vielleicht sind diese Gedanken auch völlig übertrieben und es zeigt sich, dass wir wirklich anders sind, dass uns die weitesten Entfernungen nicht trennen können.
Wünschen würde ich es mir. Sehr sogar. Es ist zu viel passiert und erlebt worden, um das alles aufzugeben und zu vergessen, oder?
All das grübeln bezweckt eh nichts, man muss erleben und ausprobieren. 🙂 Am Ende wird eh alles anders als gedacht.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal für diese wundervollen Jahre bedanken, die wir zusammen erlebt haben. Ohne euch wäre ich nicht, was ich jetzt bin. Ihr ward und seid meine Inspiration, meine Muse, meine Kreativität, meine 2. Familie, meine Seelsorger, mein Leben und ganz schlicht und einfach meine besten Freundinnen. ❤
Ich werde euch und unsere Zeit unheimlich vermissen freue mich aber zugleich auf das, was vor uns liegt.
Selbst wenn der Kontakt nicht so regelmäßig sein wird, weiß ich was wir hatten und das war großartig. Und zur Not gibt ja dann auch noch die Klassentreffen. 😀
– A, – J, – K  ❤️💙💚

IMG_3467
Thank You For Being My Unbiological Sisters!

Danke für alles!

-A ❤

2 Kommentare zu „Momente, die das Leben schreiben

  1. Ein wirklich schöner Beitrag ❤💜👭 Ich vermisse dich jetzt schon und zwischen uns liegen doch nur 2 Stunden Autofahrt 😘
    Ich hab dich lieb 😘
    P.S.: mit Süßigkeiten kann man echt viel anstellen 😂💜❤🐧🐧

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s