Wundermittel aus dem Haushalt – Kokosöl đŸŒŽ

„Schönheit beginnt in dem Moment, in dem du beschließt du selbst zu sein.“ – Coco Chanel

Wir Frauen sind die Meisterinnen im kritisieren des eigenen Körpers. Kein Wunder, denn wir sind ja auch bekanntermaßen sehr auf die Ă€ußere Schönheit bedacht. (Was nicht heißen soll, dass MĂ€nner nicht ebenfalls Wert auf ihr Äußeres legen!) So ist es ebenfalls kein Wunder, dass die Badezimmer mit unzĂ€hligen (mehr oder weniger sinnvollen) Beauty-Produkten ausgestattet sind, Tendenz steigend. 😀

AM 100%
Zum viele Beauty-Produkte die sich im Badezimmer ansammeln
Es gibt ja auch wirklich wahnsinnig viel, womit wir uns herumplagen mĂŒssen. Sei es die trockene Haut, spröde Lippen, rissige HĂ€nde oder –Top-Problem No. 1– splissige Haare.
Cremes, Öle, Peelings, Masken, professionelles Friseur-Shampoo und sogar Tabletten lassen sich in den meisten Haushalten finden, um die persönliche Schönheit zu bewahren, zu verstĂ€rken oder hervorzurufen. 😉 Bei all den Produkten, hĂ€tten die MĂ€nner womöglich schon lĂ€ngst den Überblick verloren oder die Geduld, all das Zeug regelmĂ€ĂŸig anzuwenden. Das Öl nach dem Föhnen, die Haarkur nach der SpĂŒlung und die Maske beim Körperfeeling, diese Creme fĂŒr Morgens und diese fĂŒr Abends vor dem Schlafengehen. Frauen haben den Ablaufplan der Beautyroutine genauestens im Kopf. 😉

Doch was viele von uns vielleicht gar nicht wissen: All das muss gar nicht sein! 😉
Es gibt da nĂ€mlich einen kleinen Artikel aus der KĂŒche, der wahre Wunder mit uns bewirken kann, wir mĂŒssen es nur richtig einsetzen. Denn nicht nur bei den verschiedensten Gerichten leistet er großes, sondern auch an den verschiedensten Regionen unseres Körpers kann es eingesetzt werden.
Die Rede ist von: KOKOSÖL! 🌮 Hinzu kommt der wundervolle Geruch, der sofort an Urlaub und Strand erinnern lĂ€sst. 🙂

Was fĂŒr die Nichtkenner unter euch gesagt werden sollte: es handelt sich nicht konkret um ein Öl, eher um eine Art Paste!

Plie 100%
natives Kokosöl
Das kleine Wundermittel bekĂ€mpft die bereits angesprochenen Probleme – meiner Erfahrung nach- einwandfrei. All die trockenen, spröden und rissigen Stellen konnten super beseitigt werden. 🙂
Ich verwende das native Kokosöl unter anderem als Hand- und Fußcreme, als Lippenbalsam, fĂŒr die FingernĂ€gel (besonders gut, wenn die NĂ€gel lĂ€nger mit Nagellack zutun hatten), fĂŒr die Haarspitzen und auch als Haarkur.

Das Öl zieht super schnell in die Haut ein und hinterlĂ€sst – neben diesem tollen Geruch- ein unglaublich weiches und angenehmes GefĂŒhl. Sobald alles gut verrieben und eingezogen ist, erweckt nichts den Anschein, dass die Haut mit Öl behandelt wurde. Ganz im Gegenteil.

Auf den FingernĂ€geln sieht das natĂŒrlich etwas anders aus. FĂŒr meine Behandlung nehme ich etwas Öl aus dem Glas und verteile es großzĂŒgig auf den NĂ€geln. Das lasse ich dann ca. 10 Minuten einziehen und wische anschließend entweder mit dem bloßen Finger, oder mit einem Tuch ĂŒber die NĂ€gel. Nach der Behandlung sehen sie gleich so viel gepflegter und gesĂŒnder aus! Aber bevor ich euch irgendwas erzĂ€hle, probiert ihr es am besten gleich selbst aus. 🙂 đŸ’…đŸœ

IMG_3803
Meist reicht schon eine Fingerspitze voll..
Bei
den Haaren musste ich zu Beginn etwas experimentieren, denn meist habe ich nicht die richtige Menge erwischt und die Haare wirkten etwas fettig. (Ist natĂŒrlich bei jedem Haartyp unterschiedlich!)
Mittlerweile gebe ich mir etwas vom Kokos auf die Fingerspitzen und verreibe es zunĂ€chst, bevor ich es in die handtuchtrockenen Haarspitzen einmassiere. Am Ende kĂ€mme ich sie noch einmal kurz durch. đŸ’đŸœ

Wenn ich mich zu einer Haarkur entschließe, verteile ich das Öl großzĂŒgig in den HaarlĂ€ngen, kĂ€mme gut durch und wickle die Haare in ein Handtuch fĂŒr ca. 20-30 Minuten ein. Danach wasche ich sie grĂŒndlich mit lauwarmen Wasser aus.
Und um nochmal kurz zu den Haartypen zurĂŒckzukommen: Bekannte von mir, nehmen Kokosöl als Haarwachs, bzw. Haargel und es sieht super aus. 🙂 Es ist also wirklich von Person zu Person verschieden, wie das Haar auf das Kokos reagiert.

Ich denke zu den Lippen muss ich nicht so viele Worte verlieren. Wie einen Balsam trage ich das Öl auf die Lippen auf und verreibe es kurz. Nach ein paar Minuten ist es schon eingezogen und fĂŒhlt sich schön geschmeidig an. 🙂

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wenn ihr das Öl noch nicht kennt, nehmt am Anfang erst einmal nur kleine Mengen und probiert damit ein bisschen herum. Sammelt eure Erfahrungen und nach und nach wisst ihr, welche Menge ihr wo benötigt. Ihr kennt euren Körper sowieso am besten 😉
Kaufen könnt ihr es ĂŒbrigens in jedem Biomarkt und mittlerweile sogar schon im DM. 🙂

Dann wĂŒnsche ich euch nun viel Spaß beim ausprobieren und verwöhnen! 🌮
Vielen Dank fĂŒrs Lesen und Vorbeischauen und bis zum nĂ€chsten Beitrag! 🙂

-A ❀

3 Kommentare zu „Wundermittel aus dem Haushalt – Kokosöl đŸŒŽ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s