Momentaufnahmen 📸

„Was ich an Fotos mag, ist, dass sie einen Moment festhalten, der für immer weg ist und den man unmöglich reproduzieren kann.“ – Karl Lagerfeld ❤

Auf Fotografien halten wir Momente oder Ereignisse fest, die wir für wichtig und erinnerungswert halten. Mithilfe dieser Bilder, können wir uns an längst vergangenes zurückerinnern und in Erinnerungen schwelgen. 🙂
Meist jedoch, landen die Aufnahmen ausgedruckt in einem Umschlag im Schubfach, in dem sie nur bei Gelegenheit Beachtung finden. 😦

Doch ist es nicht schade so mit wertvollen Erinnerungen umzugehen?  🤔
Natürlich gibt es Bilderrahmen, mit denen wir einzelne Fotografien aufstellen können, um immer mal einen Blick darauf zu werfen und um eventuelle leere Plätze an Wänden zu füllen, doch erhält es so den persönlichen Wert?

Für heute habe ich wieder ein DIY vorbereitet. Dieses dekoriert einen Raum nicht nur individuell, sondern gibt auch genügend Platz für viele wundervolle (Foto-) Momente! 📷
Zudem schafft es etwas Ordnung und ein wenig Übersicht über unsere ganzen Fotos, oder wer will, auch über wichtige Briefe oder Dokumente. 😉

⭐ Der Zweig der Erinnerungen ⭐

Für dieses DIY benötigen wir:

⭐ einen mitteldicken Zweig/ Ast (in der Länge eurer Wahl)
⭐ Bänder in der Farbe (und Musterung) eurer Wahl
⭐ Büroklammern (farbig)
⭐ Schere
⭐ Gerätschaften zum Befestigen des Astes
⭐ Fotos, Postkarten, Briefe, …
⭐ Arbeitsunterlage (Zeitung, Brett, …)

IMG_6561

Wenn ihr die Arbeitsunterlage ausgebreitet habt, begutachtet ihr den Ast auf Unebenheiten und unschöne Stellen. Für den fall, dass es kleine Zweige oder ähnliche Stellen gibt die euch stören könnten, entfernt diese gleich zu Beginn, denn diese könnten euch im Arbeitsprozess behindern. 😉 (Ideal wäre ein relativ „glatter“, also ebener Ast)

Sobald ihr damit zufrieden seid, legt ihr eure Bänder bereit, denn diese werden im Folgenden auf eine relativ übereinstimmende Länge geschnitten. Um eine ungefähre Ahnung zu bekommen wie dies später aussehen wird, könnt ihr diese an eurem Ast anlegen und schauen, wie lang ihr die Bänder haben möchtet. Diese können natürlich auch unterschiedlich lang sein, ich jedoch habe mich für eine einheitliche Länge entschieden. 😉
Wenn ihr meint, die ideale Länge und Anzahl gefunden zu haben, knotet ihr die Bänder an dem Ast (in einem gleichmäßigen Abstand zueinander) fest.

 

Im nächsten Schritt kommen die Büroklammern zum Einsatz. Diese werden nun an die am Ast befestigten Bänder verknotet. Empfehlenswert ist hier, sich die Büroklammern erst einmal auf die Bänder zu legen, um ein Gefühl für den Abstand der Fotos oder für die generelle Anordnung der Klammern zu bekommen.
Um Platz für die Fotos zu lassen, legte ich die Klammern versetzt auf die Bänder auf.
Wenn dies erledigt ist, können die Klammern auch schon festgebunden werden.
! Die Richtung der Klammern ist entscheidend. Befestigt Probeweise ein Foto um zu sehen, wie die Büroklammer das Bild halten wird. !

DGWY0693.jpg

Sobald alle Büroklammern fest angeknotet sind, muss nun eine Halterung für das Holzgestell angebracht werden. Hierfür wählte ich den orangenen Garn, in dem sich ein Draht befindet. Dieser sorgt für Stabilität und Festigkeit.
Ich knotete beide Enden des Garns – ungefähr mittig des Astes –  mit einem Abstand von ca. 10 cm fest und überprüfte die Knoten auf ihre Festigkeit.
Wenn dies erledigt ist, kann man sich um einen geeigneten Platz und um die Methode der Befestigung an der Wand Gedanken machen. Bei mir reichte eine dickere Pin-Nadel aus, um das Gestell an der Wand zu befestigen. 😉
(Ein Nagel würde für noch mehr Halt sorgen.)

Zum Schluss folgt der einfachste Teil, denn nun können Fotos, Postkarten oder Briefe eurer Wahl an die Büroklammern gesteckt werden. Hier und da müssen sie eventuell zurechtgerückt werden, damit sie auch wirklich gerade an dem Band hängen bleiben. 🙂
Um die Enden des Astes etwas „abzurunden“, können – bei Bedarf – kleine Dekoelemente angebracht werden, wie z.B. Drahtherzen (wie in meinem Fall), Halsketten, welche woanders keinen Platz finden oder coole Weihnachtskugeln, die es noch nicht verdient haben, weggepackt zu werden. 🎄 😉 ❤

 

Mit dieser Version der Erinnerungs-Bewahrung werden persönliche Fotos zu einem echten Hingucker und geben dem Raum einen ganz individuellen und kreativen Touch.

Auch dieses DIY ist meiner Meinung nach wieder Prima als Geschenkidee zu gebrauchen!
(Vielleicht ja auch für den anstehenden Valentinstag?! 😉 ❤ ❤ ❤ )

Ich hoffe natürlich wieder sehr, dass euch das DIY gefallen hat und/oder zu eigenen tollen Projekten animieren konnte. ⭐

Vielen Dank fürs Lesen und bis hoffentlich bald wieder! ❤

-A ❤

 

 

2 Kommentare zu „Momentaufnahmen 📸

  1. OMG da bin ja ich 😱🙈☺️ Ein sehr schöner Beitrag 💜🙌🏻💙 Ich glaube das werde ich auch mal in Angriff nehmen und mir auch so einen Ast mit schönen Momenten basteln 🙂😉😘☺️

    Gefällt mir

    1. Jap jap. Es gibt ja auch viele Momente mit dir, die es verdient haben, an solch einen Ast zu kommen. 😘
      Vielen Dank!!! 🎀
      Gib mal bescheid, wenn du das wirklich gemacht hast 😋
      Würde mich sehr freuen!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s